18. KWF Tagung
Vorstand hält an geplantem Termin der Tagung mit neuem Konzept fest

Vorstand hält an geplantem Termin der Tagung mit neuem Konzept fest

Im Rahmen der Vorstandssitzung des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) am 25.02.2021 wurde ausführlich über die Entwicklungen in der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die 18. KWF-Tagung gesprochen.

Im Rahmen der Vorstandssitzung des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) am 25.02.2021 wurde ausführlich über die Entwicklungen in der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die 18. KWF-Tagung gesprochen. Das kontinuierlich aktualisierte Sicherheits- und Hygienekonzept fand in der Sitzung große Zustimmung. Einstimmig wurde daher beschlossen, an einer Tagung zum geplanten Termin mit einem neuen Konzept zur Optimierung der Sicherheit aller Teilnehmenden festzuhalten.

„Wir haben Corona bedingt ein völlig neues Format für die KWF-Tagung 2021 entwickelt.“, sagt Dr. Heinz-Werner Streletzki, Vorstandsvorsitzender des KWF. „Den „Indoor“-Part, den KWF- Kongress, werden wir digital vom 21.-25. Juni 2021 veranstalten, so dass die Expo, als reine Freiluftmesse vom 30. Juni bis 3. Juli 2021 ablaufen kann. Zusätzliche Sicherheit geben das umfassende Hygienekonzept und, unter anderem, verpflichtende Selbsttests. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit diesem neuen Format die Tagung durchführen werden können und für alle Teilnehmenden eine sichere Veranstaltung gewährleisten. Auch der Ausstellerzuwachs in den letzten Wochen ist als deutliches Signal aus der Branche zu verstehen. Diese Rückmeldungen zeigen uns deutlich, dass eine weitere Verschiebung keine Option ist.“

Im Zuge des neuen Hygiene- und Sicherheitskonzepts wurden die Großzelte auf der Fläche aufgelöst und die Aussteller auf neue, geeignete Standflächen verteilt. Zusätzlich garantiert das Konzept den Teilnehmenden ausreichend Platz auf dem Rundweg und an den Ausstellungsständen. Hierfür wurden der Rundweg verbreitert, die Abstände zwischen den Ausstellerflächen erhöht, die Einlassbedingungen geändert, Hygienespender auf dem Gelände verteilt und viele weitere Maßnahmen getroffen, um eine sichere Durchführung sowohl der Fachexkursion als auch der EXPO zu garantieren.

„Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten stehen für uns an erster Stelle. Es finden ein ständiger Austausch und Rückkopplung mit allen Partnern, Ausstellern und Behörden in der Region statt.“, betont der Projektleiter der KWF-Tagung, Bernhard Hauck. „Mit Rückblick auf den Verlauf der Pandemie im vergangenen Jahr und im Hinblick darauf, dass dieses Jahr zusätzlich das Impfgeschehen angelaufen ist und in Kürze auch verlässliche Schnelltests in ausreichender Zahl verfügbar sind, stehen die Chancen auch aus Sicht der Behörden gut, dass die Veranstaltung im nun geplanten Umfang stattfinden wird.“, zeigt sich Hauck zuversichtlich. „Im Angesicht von Klimakrise und Waldsterben brauche es mehr denn je den Austausch von Praxis, Wirtschaft und Forschung.“

Die 18. KWF-Tagung findet vom 30.6. – 3.7. 2021 in Schwarzenborn statt. Das Expogelände mitsamt Sonderschauen ist an allen vier Tagen geöffnet. Die Fachexkursion kann vom 30.6 – 2.7.2021 besucht werden. Der Fachkongress wurde digitalisiert und in die Woche vom 21.-25.6.2021, eine Woche vor der KWF-Expo, gelegt.